Download Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie by Hans Förstl (auth.), Prof. Dr. Hans Förstl, Dr. Horst PDF

By Hans Förstl (auth.), Prof. Dr. Hans Förstl, Dr. Horst Bickel, Prof. Dr. Alexander Kurz (eds.)

ISBN-10: 3642602282

ISBN-13: 9783642602283

ISBN-10: 3642643132

ISBN-13: 9783642643132

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung des aktuellen, praxisrelevanten Forschungsstandes der Alzheimer Demenz, der zahlenmäßig bedeutendsten neuropsychiatrischen Störung. Die Autoren aller Beiträge sind auf ihrem Arbeitsgebiet exzellent ausgewiesen und haben in den letzten Jahren entscheidende Beiträge zu diesem Forschungsgebiet geliefert. Der Band vermittelt somit ein vollständiges Bild des derzeitigen Wissensstandes von der Grundlagenwissenschaft über klinisch-diagnostische Probleme bis hin zur Therapie.

Show description

Read or Download Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie PDF

Similar german_11 books

Die Semantik der neuen deutschen Außenpolitik: Eine Analyse des außenpolitischen Vokabulars seit Mitte der 1980er Jahre

Dass sich die deutsche Außenpolitik seit der Vereinigung verändert hat, wird heute kaum noch bestritten. Strittig bleibt aber, wie diese Veränderungen angemessen zu beschreiben sind. Dieser Band rekonstruiert den Gebrauch von Schlüsselbegriffen im außenpolitischen Diskurs Deutschlands. Der neu entwickelte Forschungsansatz der Vokabularanalyse eröffnet dabei eine ungewohnte Perspektive auf die Veränderungen der vergangenen zwanzig Jahre.

Die Vielfalt des Fachjournalismus: Eine systematische Einführung

Gibt es den Fachjournalismus? Oder sind es viele Fachjournalismen, vom Reise- über den Motor- bis hin zum Medizin- und Wissenschaftsjournalismus? Seit Jahren ist beobachtbar, dass sich Journalismus inhaltlich und thematisch diversifiziert. Er reagiert damit auf den steigenden Bedarf an Spezialwissen in der Life-long-learning-Gesellschaft.

Additional resources for Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie

Example text

Lautenschlager et aI. (1996) berichteten uber das Lebenszeitrisiko von Angehorigen 1. Grades von AD-Patienten, das ca. 39 % bis zum 96. Lebensjahr betrug. Bei dieser Untersuchung hatten weibliche Angehorige ein erhohtes Risiko, an einer AD zu erkranken. Die Unterscheidung zwischen fruh und spat beginnender Demenz hatte keinen EinfluB auf das Erkrankungsrisiko der Angehorigen. Es gab eine Minderung des Ersterkrankungsrisikos nach dem 90. Lebensjahr. Van Duijn et aI. ) 50 Patienten aus Verlaufsuntersuchung 22 Patienten Breitner et al.

Neurology 50: 374-379 Prince MJ, Bird AS, Blizard RA, Mann AH (l996) Is the cognitive function of older patients affected by antihypertensive treatment? Results from 54 months of the Medical Research Council's treatment trial of hypertension in older adults. British Med J 312: 801-805 Rajkumar S, Kumar S, Thara R (1997) Prevalence of dementia in a rural setting: a report ftom India. Int J Geriat Psychiatry 12: 702-707 Rasmusson OX, Brandt J, Martin DB, Folstein MF (1995) Head injury as a risk factor in Alzheimer's disease.

Psychol Med 26: 411-419 Cooper B, Sosna U (1983) Psychische Erkrankung in der Altenbevolkerung: eine epidemiologische Feldstudie in Mannheim. Nervenarzt 54: 239-249 Dartigues JF, Commenges D, Letenneur L (1997) Cognitive predictors of dementia in elderly community residents. Neuroepidemiology 16: 29-39 Dartigues JF, Gagnon M, Letenneur L (1992) Principal lifetime occupation and cognitive impairment in a French elderly cohort (Paquid). Am J Epidemiol135: 981-988 Devanand DP, Sano M, Tang MX (1996) Depressed mood and the incidence of Alzheimer's disease in the elderly living in the community.

Download PDF sample

Alzheimer Demenz: Grundlagen, Klinik und Therapie by Hans Förstl (auth.), Prof. Dr. Hans Förstl, Dr. Horst Bickel, Prof. Dr. Alexander Kurz (eds.)


by Charles
4.0

Rated 4.27 of 5 – based on 46 votes